Hier finden Sie uns

IMM

Initiative Marke und Mittelstand
Langendernbacher Str. 31
65599 Dornburg

Kontakt

Telefon: 06436 / 28 50 7 - 32

Telefax: 06436 / 28 50 7 - 33

E-Mail: info@imm-zentrale.de

Öffentliche IMM-Aktionen - 30 Jahre Leistung...

2016

 

 

 

 

Im Zeitraum vom 14. - 16.04.2016 fand die 64. IMM-Bundeskonferenz in Berlin statt.

 

Vom 10. - 12.11.2016 fand die 65. IMM-Bundeskonferenz in München statt.

     

2015

 

 

 

 

Im Zeitraum vom 16. - 18.04.2015 fand die 62. IMM-Bundeskonferenz in Hamburg statt.

 

Vom 19. - 21.11.2015 fand die 63. IMM-Bundeskonferenz in Wien statt.

     

2014

 

 

 

 

 

Im Zeitraum vom 08. - 10.05.2014 fand die 60. IMM-Bundeskonferenz in Königstein statt.

 

Vom 13. - 15.11.2014 fand die 61. IMM-Bundeskonferenz in Bergisch Gladbach statt.

     

2013

 

 

 

 

 

 

Im Zeitraum vom 18. - 20. April 2013 fand die 58. IMM-Bundeskonferenz in Düsseldorf statt.

 

Vom 14. - 16. November 2013 fand die 59. IMM-Bundeskonferenz in Leipzig statt.

     

2012

 

 

 

  Im Zeitraum vom 14.-16. Juni 2012 feierte die IMM - Initiative Markenhersteller und Mittelstand ihr 25-jähriges Jubiläum im Rahmen der 56. IMM-Bundeskonferenz im Hotel de Rome Berlin. Hochrangige Vertreter aus der Wirtschaft waren anwesend.
     

2011

 

 

 

 

  Am 01. Juli 2011 fand die 54. IMM-Bundeskonferenz in Bremen statt. Thema der Bundeskonferenz war "Märkte".

Am 18. November 2011 fand die 55. IMM-Bundeskonferenz in Stuttgart statt. Thema der Bundeskonferenz war "Management".
     

 2010

 

 

 

 

 

Am 11. Juni 2010 fand die 52. IMM-Bundeskonferenz in Wiesbaden statt. Thema der Bundeskonferenz war "Strategische Ausrichtung - Wachstum oder Konsolidierung".

Am 19. November 2010 fand die 53. IMM-Bundeskonferenz in Bonn statt. Thema der Bundeskonferenz war "Marke".
     

 2009

 

 

 

 

 

 

 

  Im März/April und September fanden IMM-Arbeitskreise in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen statt.

Im Juni fand die 50. IMM-Bundeskonferenz in Konstanz statt. Thema der Konferenz: "Managementchancen in der Krise und Durchstarten"

Im November fand die 51. IMM-Bundeskonferenz in Köln statt.Thema der Konferenz: "Neue Realität - Was ist morgen anders als heute?"
     

 2008

 

 

 

 

 

 

  Im April und September fanden IMM-Arbeitskreise in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen statt.

Im Juni fand die 48. IMM-Bundeskonferenz in der Frankfurt School of Finance & Management statt.

Im November fand die 49. IMM-Bundeskonferenz in Hamburg statt.
     

 2007

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Die IMM - Initiative Markenhersteller und Mittelstand feierte am 15.06.2007 in Frankfurt anlässlich ihrer 46. IMM-Bundeskonferenz ihr 20-jähriges Jubiläum. Zu Gast waren Herr Prof. Dr. Meinhard Miegel, der über den "Globalen Wettbewerb" referierte sowie Herr Hartmut Schauerte, Parlamentarischer Staatssekretär und Mittelstandsbeauftragter der Bundesregierung.

Im März und September 2007 fanden die IMM-Arbeitskreise in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen statt.

Am 23. November 2007 fand die 47. IMM-Bundeskonferenz in Hamburg statt.
     

 2006

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Konsequente Weiterführung der installierten branchenübergreifenden IMM-Arbeitskreise mit Top-Themen sowie internen/ externen Referenten.

Ein weiteres Highlight war die 44. IMM-Bundeskonferenz im Mai, in der u.a. Herr Tom RamoserRoland Berger & Partner, Herr Klaus Koch, Brand Strategy Consultants sowie Herr Hajo Riesenbeck, McKinsey & Company das Thema "Marke" aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchteten.

Im November 2006 fand die 45. IMM-Bundeskonferenz in Berlin statt.Themen der Bundeskonferenz waren "Servolution: Vom Handeln zum Behandeln", "Erfolgsfaktoren von Innovationen", "Portfoliostrategien" und "Private Equity".
     

2005

 

 

  Im Rahmen der 42. IMM-Bundeskonferenz wurde der IMM-Award 2005 an Dr. Helmut Rothenberger, Mehrheitsgesellschafter der Rothenberger AG
mit Sitz in Kelkheim, für herausragende unternehmerische Leistungen verliehen.
     

 2004

 

 

 

  Die im Jahr zuvor eingeführtenrden IMM-Arbeitskreise, bei denen sich Fachspezialisten der jeweiligen Bereiche (Marketing, Finanzen, Vertrieb,...) branchenübergreifend austauschen, wurden hervorragend angenommen und haben sich als feste Größe im Service-Portfolio der IMM etabliert. 
     

 2003

 

 

 

  Kooperation mit dem Nachrichtensender N24
Die IMM-Initiative Markenhersteller und Mittelstand erhält ein eigenes TV-Format auf dem Nachrichtenkanal N24. Unter dem Arbeitstitel ´N24-Spezial´ fanden zwei überaus erfolgreiche Veranstaltungen statt, weitere Aufzeichnungstermine folgen in 2004.
     

 2002

 

 

  Kooperationspreis des deutschen Mittelstandes 2002
Die IMM-Initiative Markenhersteller und Mittelstand erhält den Kooperationspreis des deutschen Mittelstandes 2002.
     

 2001

 

 

 

  B-2-B und B-2-C Konzeption wird auf den Weg gebracht
Weiterentwicklung der IMM-Vorteilskarte und Integration in die entsprechenden Kundenclubs. Erstellung eines Endkundenbindungssystems für den mittelständischen Handel und das Handwerk. Gründung des IMM-Beirates sowie des IMM B.o.C.
     

 1999

  und

 2000

 

 

  Akquirierung und Gründung des IMM Förderkreises
In diesem Zeitraum wurde der Förderkreis der Initiative Markenhersteller und Mittelstand akquiriert und anschließend gegründet. Damit verbunden ist die Einführung der IMM-Vorteilskarte die im ersten Step an ca. 10.000 mittelständige Unternehmen aus Handel und Handwerk ausgegeben wird.
     

 1998

 

 

 

 

 

  Vielfältige Aktivitäten zur Stärkung des Mittelstandes
Fortsetzung der von IMM initiierten Fernkurse zur Weiterbildung der Handels- und Handwerksmitarbeiter. Bisherige Bilanz: Über 25.000 Absolventen.
Vertiefung der Kooperation mit mittelständischen Partnern über branchenübergreifende Erfa-Kreise.
Gemeinsamer Auftritt ‘pro Qualität’ nach außen.
     

 1997

 

 

 

  Entgegennahme der 'Europäischen Mittelstandsauszeichnung'
Die IMM wird mit der 'Europäischen Mittelstandsauszeichnung 1997' des Europaverbandes der Selbständigen BVDI/Cedi geehrt. Kernpunkte: Fachhandelstreue, Vertrieb, Produktqualität und Verkaufsförderung.
     

 1996

 

 

  Erarbeitung einer IMM-Gemeinschaftsaktion 'Verbraucher'
Die IMM beschließt eine gemeinsame direkte Ansprache der Endverbraucher, um verstärkt für die Leistungen des Handels und Handwerks in Deutschland zu werben.
     

 1995

 

 

 

  Gründung der IMM-Führungsakademie in Bonn
Die Gründung der IMM-Führungsakademie gemeinsam mit der IHK Bonn. Zielsetzung: Weiterbildung und Qualifikation von Fachbetriebsinhabern und ihren Kindern, um die Nachfolgelücke im Mittelstand zu füllen. 190 Schulungen im ersten Jahr.
     

 1994

 

 

 

  Podiumsveranstaltung zur geplanten Aufhebung des Rabattgesetzes
Podiumsdiskussion mit Sprechern des Kartellamtes und des Wettbewerbsexperten auf dem Petersberg bei Bonn. Anwesend sind 200 Gäste aus Handel, Handwerk und Presse. Die Abschaffung des Rabattgesetzes wird auf Eis gelegt.
     

 1993

 

 

 

  Würdigung verbraucherfreundlicher Betriebe
Erstmalige Verleihung des IMM-Preises für besonders verbraucherfreundliche Leistungen von Handels- und Handwerksbetrieben. Berichterstattung in den relevanten Fachorganen des Handels und Handwerks. Ziel: Anreize 'pro Qualität' schaffen.
     

 1991

 

 

 

  Erste Auflage der IMM-Schriftenreihe für den Mittelstand
Start der IMM-Betriebspraxis-Bibliothek. Titel der ersten Broschüre: "Erfolgreich selbständig". Weitere Themen zu Wettbewerbsrecht, Werbung, Personalführung, Umweltfragen, Kundenfreundlichkeit erschienen nach und nach.
     

 1990

 

 

 

 

  Erster Gesamtdeutscher Mittelstandskongress in Rostock
50 Tage nach dem Mauerfall verkünden Hajo Friedrichs und Lothar de Maizière "Ohne Mittelstand geht nichts". Damit wurde der Kongress für 3 Tage eröffnet. 60 Aussteller, über 2.500 Besucher, 30 Seminare und Workshops für Existenzgründer. Auch ein Mittelstandsspektakel für die deutschen Medien.
     

 1989

 

 

 

 

  Parteihearing zur Deutschen Mittelstandspolitik
Wirtschaftspolitische Sprecher der CDU, CSU, SPD und FDP stellten sich - unter der Moderation von Emil Obermann - über 400 Gästen aus Handel und Handwerk. Diskussion über die überzeugendsten Mittelstandsargumente. Berichterstattung in Wirtschafts- und Fachpresse.
     

 1989

 

 

 

 

  Verleihung der ersten IMM-Journalisten-Auszeichnung
Verleihung der IMM Urkunde in Königswinter für mittelstandsfreundliche Berichterstattung an zwei ZDF-Autoren. Anlass: kritischer Bericht über die Einkaufsmacht und Konzentrationswelle deutscher Einkaufskonzerne zu Lasten des Mittelstandes und der Verbraucher.
     

 1988

 

 

 

 

  Sensibilisierung über Konzentrationszunahme von Großvertriebsformen
Podiumsdiskussion in Frankfurt mit Vertretern des Bundeskartellamtes, Mittelstandsinstitut, Großvertriebsformen sowie Sprechern von Mittelstandsvereinigungen und Presse. Thema: Gefährdung mittelständischer Unternehmen durch Konzentration von Großvertriebsformen. Berichterstattung in Rundfunk und Presse.
     

 1988

 

 

 

  Gesetzliche Aufhebung des Belieferungszwanges
Auf der 2. IMM-Bundeskonferenz Brief an die Bundesregierung zur Aufhebung des Belieferungszwangs für Markenhersteller. Erfolg: Eine entsprechende Gesetzesnovelle wurde eingeführt. Über 100 Publikationen berichteten darüber.
     

 1987

 

 

 

     Gründung der Initiative Markenhersteller und Mittelstand
Strategiegespräch in Zürich zwischen Top-Managern verschiedener Unternehmen und Branchen im April in Zürich. Gründung der Initiative Markenhersteller und Mittelstand im Juni in Düsseldorf. Bericht in allen führenden Wirtschaftsorganen
Druckversion Druckversion | Sitemap
© P.o.S. Marketing Deutschland GmbH